Bonjour! Französisch als zweite Fremdsprache

Wozu Französisch? 

Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Schülerinnen und Schüler, die vor der Wahl stehen, eine zweite Fremdsprache zu wählen. Manche finden Französisch einfach nur schön, aber kann man mit der Sprache später auch etwas anfangen? Auf jeden Fall! Französisch eröffnet viele Möglichkeiten im Alltag und auch im Berufsleben. Zum einen kann man sich mit dieser Sprache in vielen Ländern Europas und darüber hinaus verständigen – denn Französisch wird als Weltsprache  von ca. 300 Millionen Sprechern auf allen Kontinenten in über 50 Ländern gesprochen. Französisch ist darüber hinaus eine offizielle Amtssprache der Europäischen Union und von vielen anderen internationalen Organisationen. Zum anderen setzen viele Studiengänge und Berufe Französischkenntnisse voraus. Immerhin ist Frankreich einer unserer wichtigsten Wirtschaftspartner.

Zwischen Frankreich und Deutschland besteht bereits lange eine sehr enge politisch-kulturelle Freundschaft. Daher gibt es zahlreiche Austauschprogramme zwischen den beiden Nachbarländern.

Die französische Kultur findet sich in vielen Bereichen unserer Lebenswelt wieder. Viele Menschen fahren französische Autos, essen gern Croissants oder Baguettes, schauen französische Filme oder hören französische Musik. Außerdem sind viele der französischsprachigen Länder beliebte Urlaubsziele und Frankreich selbst ist ein beliebtes Studienland mit einer beeindruckenden Vergangenheit. Außerdem hat Frankreich große Philosophen und Literatur hervorgebracht, die bis heute unsere Gesellschaft prägen. Daher gibt es viele französische Wörter auch im Deutschen.

Französisch an der BBG 

Auf der Basis des Niedersächsischen Kerncurriculums Französisch* vermitteln wir unseren Schülerinnen und Schülern ausgehend von den centres d’intérêt solide Französischkenntnisse durch gezieltes Üben der kommunikativen Kompetenzen Hörverstehen, Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprechen und Sprachmittlung. Daneben sind uns auch der Aufbau interkultureller Kompetenzen und eine sorgfältige Einübung wichtiger Lernmethoden, insbesondere in unterschiedliche Vokabellerntechniken und die Nutzung digitaler Medien im Fremdsprachenunterricht wichtig.

Geplant sind außerdem eine Parisfahrt in der 9./10. Klasse und ein Austausch mit einer französischen Schule.

Schüler aus dem WPK Französisch machen am Tag der offenen Tür mit ihrer Waffelverkaufsaktion Werbung für ihren WPK.

Jessica Hackbarth, komm. Fachbereichsleiterin Französisch