¡Hablemos español! – Spanisch als zweite Fremdsprache

Wozu Spanisch?

Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Schülerinnen und Schüler, die vor der Wahl stehen, eine zweite Fremdsprache zu wählen. „¡Vamos a la playa!“, „Siesta“, „¡una cerveza, por favor!“ habt ihr sicherlich schon einmal durch Lieder oder im Urlaub gehört. Shakira, Lionel Messi, Penelope Cruz – all diese Persönlichkeiten und die Klänge lateinamerikanischer Musik, die einem Leichtigkeit und gute Laune vermitteln, beeinflussen unser tägliches Leben. 

Was viele wahrscheinlich nicht wissen: Spanisch ist nach Mandarin (China) und Hindi (Indien) die am dritthäufigsten von Muttersprachlern gesprochene Sprache der Welt! Rund 420 Millionen Menschen in 22 Ländern sprechen als Muttersprache Spanisch, damit steht es sogar vor Englisch. In den USA wächst die Zahl der spanischsprechenden Bevölkerung, derzeit sprechen über 45 Millionen Menschen in den USA Spanisch. Jeder zehnte Mensch auf der Welt spricht demnach diese Sprache – eine sehr hohe Zahl! Darüber hinaus gewinnt Spanisch immer mehr an globaler Bedeutung und ist zudem Amtssprache der Europäischen Union und den Vereinten Nationen. Nach Deutschland immigrieren zudem immer mehr Spanier oder Lateinamerikaner – die Gelegenheit, die Sprache also direkt zu sprechen, ist nicht nur im Ausland häufig gegeben.

Doch Spanisch ist natürlich nicht nur Wirtschaftssprache und Muttersprache vieler Menschen, sondern übermittelt eine ganz besondere Kultur. Ob begleitet von Paella, Tapas, Guacamole oder Pastel de Choclo – Reiseziele in Spanien und Lateinamerika sind einzigartig, das Lebensgefühl der Menschen von der Karibik bis nach Feuerland ist ein ausgelassenes und die Kultur herzlich und einnehmend. Jeder, der in seinem Leben auf Latinos oder Spanier trifft und sich mit ihnen auch noch auf Spanisch austauschen kann, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit positiv darüber berichten können und bestimmt einen neuen „amigo“ oder eine neue „amiga“ finden. 

Spanisch an der BBG

Auf der Basis des Niedersächsischen Kerncurriculums Spanisch* vermitteln wir unseren Schülerinnen und Schülern ausgehend von den intereses diarios solide Spanischkenntnisse durch gezieltes Üben der kommunikativen Kompetenzen Hörverstehen, Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprechen und Sprachmittlung. Daneben sind uns auch der Aufbau interkultureller Kompetenzen und eine sorgfältige Einübung wichtiger Lernmethoden, insbesondere in unterschiedliche Vokabellerntechniken und die Nutzung digitaler Medien im Fremdsprachenunterricht wichtig.

Bisher hatte der WPK Spanisch das Glück, bereits zwei Mal Besuch von einer spanischen Muttersprachlerin zu bekommen und einer spannenden Präsentation über Venezuela bzw. Mexiko zu lauschen. 

Geplant ist zudem ein Schüleraustausch mit einer Schule in Spanien.

¡Vamos adelante y hasta luego!

* entnommen aus: https://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/sn_igs_si_kc_druck_2017.pdf

Besuch im WPK Spanisch aus Venezuela.

Besuch einer Mexikanerin im WPK Spanisch.

Martin Hohmeister, komm. Fachbereichsleiter Spanisch