FAQ zum Schulstart an unserer IGS

Muss ich für mein Kind ein Apple iPad kaufen und wie viel kostet das?

  • Ja, wir sind eine Tablet-Schule, so dass jedes Kind ein Apple iPad benötigt. Welche Kosten dafür anfallen, ist von der von Ihnen gewählten Ausstattung abhängig. Sie erwerben ein Gerät bei unserem Kooperationspartner der „Gesellschaft für digitale Bildung“. Das iPad wird ihr Kind durch die gesamte Schulzeit begleiten. Die individuellen Ausstattungswünsche sowie Zahlungsoptionen (bspw. Ratenzahlung) können Sie bei ihrer Bestellung mit der Gesellschaft für digitale Bildung besprechen. Sie ist auch ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner rund um Schadensmeldungen und Reparatur.

Muss ich ein neues iPad kaufen, wenn das alte kaputt geht?

  • Die iPads werden alle über die Gesellschaft für digitale Bildung versichert. Sollte ein iPad einen Schaden bekommen, wird das iPad eingeschickt. Für die Zeit bekommt Ihr Kind von unserer Schule ein Leihgerät zur Verfügung gestellt, um keinen Nachteil dadurch zu haben.

Wird mein Kind nur noch auf dem iPad schreiben?

  • Nein, Ihr Kind wird weiterhin (auch) handschriftlich arbeiten. Die Grob- und Feinmotorik gilt es auch an unserer Schule bestmöglich zu fördern und fordern. Das iPad dient als zusätzliches Arbeitsgerät und ersetzt unter anderem die Schulbücher.

Braucht mein Kind noch weitere Schulbücher?

  • Es werden nur digitale Schulbücher verwendet. Dadurch reduzieren Sie die jährlichen Anschaffungs- bzw. Ausleihkosten. Die digitalen Schulbücher kosten in der Regel je Buch ca. 3,99 Euro. Dadurch hat Ihr Kind weniger Gewicht zu tragen. Arbeitshefte werden weiterhin in gedruckter Form verwendet.

Wie hoch ist die zeitliche Belastung für mein Kind?

  • Die Schülerinnen und Schüler im 5. Jahrgang haben in der Regel 35 Wochenstunden. An zwei Tagen findet der Unterricht bis 15.15 Uhr, an zwei weiteren bis 13.20 Uhr statt. Freitags endet der Unterricht um 12.35 Uhr. Zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler an den kurzen Tagen ein AG-Angebot wahrnehmen oder im Lernbüro Plus an ihren Aufgaben weiterarbeiten. 

Ihr Kind hat als Schüler oder Schülerin unserer Schule aufgrund der Unterrichtszeiten die Möglichkeit Hobbys außerhalb der Schule wahrzunehmen.

Gibt es Hausaufgaben für mein Kind?

  • Da wir eine teilgebundene Ganztagsschule sind, gibt es keine Hausaufgaben für Ihr Kind. Davon ausgenommen ist natürlich das Lernen von z.B. Vokabeln oder für Klassenarbeiten.

Kann mein Kind mit ihren/seinen Freunden in eine Klasse gehen?

  • Bei der Anmeldung können Sie die Wünsche Ihres Kindes festhalten. Diese werden möglichst von uns übernommen. Sie erhöhen die Chancen, wenn diese Kinder sich gegenseitig bei der Anmeldung angeben. Bisher konnten wir immer auf die Wünsche eingehen.

Wie viele Schüler sind in einer Klasse?

  • In einer Klasse sind maximal 30 Kinder. 

Welche Fremdsprachen werden angeboten?

  • Wir bieten neben der ab Jahrgang 5 verpflichtenden Fremdsprache Englisch ab der Jahrgangsstufe 6 Französisch, Spanisch und Latein an. Zusätzlich kann Ihr Kind auch die „Italienisch AG“ besuchen.

Kann mein Kind individuell gefördert und gefordert werden?

  • Unser Kollegium setzt sich aus Lehrkräften aller weiterführenden Schulformen zusammen. Das Konzept der IGS sieht vor, dass jedes Kind individuell auf den angestrebten Schulabschluss vorbereitet werden kann und auf seinem Niveau arbeiten kann. Dies beinhaltet auch, dass wir verschiedene Förder– und Fordermaßnahmen anbieten.

Wenn sich bei einem Kind besondere Stärken zeigen, muss es dann auf ein Gymnasium wechseln?

  • Wir haben durch unser Lernbürokonzept die besten Voraussetzungen schwache so wie besonders begabte Kinder individuell zu fordern und zu fördern. 

Ist mein Kind in den Lernbüros auf sich allein gestellt?

  • Das Lernbüro ermöglicht, dass Ihr Kind individueller und intensiver betreut werden kann. Durch die Zusammenlegung von in der Regel zwei Klassen auf drei Lernbüros sind die Lerngruppen deutlicher kleiner als im Klassenverband.

Was ist ein Klassenlehrer-Tandem?

  • Zwei Lehrkräfte, die in der Klasse in mehreren Fächern unterrichten und Klassenlehrertätigkeiten gemeinsam erledigen, zusätzlich haben die Klassenlehrer viele Stunden in ihrer Klasse, um eine umfassende pädagogische Begleitung und Betreuung zu garantieren.

Wie unterstützt die Schule die neuen 5er beim Übergang?

  • Klassenlehrertandems werden als besondere Bezugspersonen eingesetzt, die Schulsozialarbeit unterstützt die Klassenbildung durch ein gezieltes Sozialtraining. Zu Beginn des Schuljahres findet ein verstärkter Einsatz des Klassenlehrertandems statt. Zusätzlich haben wir das Patensystem mit älteren Schülern eingeführt. Außerdem gibt es im Jahrgang viele gemeinsame Projekte.

Wechseln in der Schulzeit an der IGS die Klassenzusammensetzungen oder Klassenlehrer/-innen?

  • Unser Konzept sieht vor, dass die Klassen sowie zugehörigen Klassenlehrer/innen von Klasse 5 bis 10 zusammenbleiben. Wir verstehen uns als eine Schulfamilie, welche das Zugehörigkeitsgefühl innerhalb einer Klasse, eines Jahrgangs und auch der Schule allgemein hochhält. Dementsprechend bilden unsere Lehrkräfte ein festes Jahrgangsteam, welches nach Möglichkeit auch nur im eigenen Jahrgang unterrichtet.

Kann mein Kind ihr/sein Abitur an der IGS machen?

  • Ja, es wird eine Oberstufe an der IGS eingerichtet, so dass Ihr Kind nach dem 10. Jahrgang keinen Schulwechsel erleben muss.

Welche Abschlüsse kann mein Kind machen?

  • An unserer Schule werden die folgenden Abschlüsse ermöglicht:

Abitur

Fachabitur nach Klasse 11

Erweiterter Sekundarabschluss I nach Klasse 10 (Voraussetzung für die Oberstufe)

Sekundarabschluss I – Realschulabschluss nach Klasse 10

Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Abschluss der Förderschule im Förderschwerpunkt Lernen nach Klasse 9

Wird der Unterricht vertreten, wenn eine Lehrerin/ein Lehrer krank ist?

  • Der Unterricht wird im Normalfall vertreten. Ein Unterrichtsausfall ist nur in Ausnahmefällen vorgesehen. Sollte es trotzdem zu einem Ausfall des Nachmittagsunterrichts kommen, kann Ihr Kind im Freizeitbereich der Schule bis zum Schulschluss betreut werden.

Haben Sie weitere Fragen, so können Sie diese gern per Email oder telefonisch stellen.

E-Mail: sekretariat@bbg-seelze.de

Telefon: 05137 / 98 30 750