BBG Seelze

Wir sind eine Schulgemeinschaft, in der sich alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Herkunft und mit unterschiedlichen Wertvorstellungen treffen. Diese Schulordnung soll das Zusammenleben und die Zusammenarbeit aller an dieser Schule tätigen Personen regeln. Es wird von allen erwartet, in gegenseitiger Wertschätzung und Rücksichtnahme, höflich und freundlich miteinander umzugehen. Die Regeln der Schulordnung sind von allen einzuhalten.

1. Unterrichtorganisation

Der Unterricht beginnt für alle pünktlich um 8:00 Uhr. Das Schulgebäude wird 20 Minuten vor Unterrichtsbeginn geöffnet. Die ersten Schülerinnen und Schüler begeben sich in Begleitung des Lehrers in ihren Jahrgangsbereich zum offenen Anfang. Sie halten sich ruhig in ihrem eigenen Klassenraum auf. Eine Lehrkraft ist als Aufsichtsperson im jeweiligen Jahrgangsbereich. Sollte die unterrichtende Lehrkraft 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn noch nicht erschienen sein, fragt der Klassensprecher in der Lehrerstation nach. Wenn aus schulinternen Gründen der planmäßige Unterricht nicht erteilt werden kann, wird ein Vertretungsplan angefertigt. Dieser hängt für alle Schüler/innen sichtbar in der Pausenhalle aus. Jede/r Schüler/in ist verpflichtet sich täglich zu informieren, ob der Unterricht am nachfolgenden Tag planmäßig stattfinden kann. Diese Informationen können auch über das Internet (Homepage der IGS Seelze) abgerufen werden. Krankmeldungen einzelner Schülerinnen und Schüler müssen von den Erziehungsberechtigten vor 8.00Uhr telefonisch im Sekretariat der Schule erfolgen; der Anrufbeantworter ist eingeschaltet.

2. Pausenordnung

In der großen Pause verlassen alle Schüler/innen die Unterrichtsräume, die von der Lehrkraft verschlossen werden. Der Aufenthalt in den Fluren der beiden oberen Etagen und in den Treppenhäusern ist nicht gestattet. Schüler/innen halten sich in der Pausenhalle oder auf dem Schulhof auf. Der Kiosk ist zu dieser Zeit für alle geöffnet. Die Schülertoiletten sind keine Aufenthaltsräume. Im Interesse aller sind sie in einem menschenwürdigen Zustand zu verlassen. Das bedeutet, dass in den Toiletten weder geraucht wird noch die Wände und Türen beschmiert werden. Vor dem Sportunterricht warten die Klassen im „gelben“ Eingangsbereich und gehen gemeinsam mit der Lehrkraft zur Sporthalle. Rauchen und Alkoholkonsum sind im ganzen Schulgebäude, sowie auf dem gesamten Schulgelände einschließlich der Bushaltestellen während der Schulzeit und auch vor und nach der Schulzeit verboten. Es dürfen keine Böller und Waffen in die Schule mitgebracht werden (siehe Waffenerlass).

3. Elekronische Geräte

Handys aller Schülerinnen und Schüler müssen während der Schulzeit ausgeschaltet sein und in der Schul- oder Jackentasche verwahrt werden. In den Pausen ist eine angemessene Nutzung der Handys auf dem Schulhof und in der Pausenhalle erlaubt. Eine Nutzung im Freizeitbereich ist nicht gestattet.

4. Aufenthalt im Schulgebäude

Während der Unterrichtszeit sind die Haupteingänge geschlossen. Besucher benutzen den Verwaltungseingang über den Schulhof (Grand-Couronne-Allee). In den Pausen sind die Türen grundsätzlich nicht verschlossen. Das Gebäude wird nach Unterrichtsschluss verschlossen und ist nur mit einer Strichcode-Karte zu öffnen (VHSKurse, Musikschule). Fach- und Lehrmittelräume dürfen von Schülern/innen nur in Anwesenheit eines Lehrers betreten werden. Alle Schülerinnen und Schüler sind für den Zustand des Unterrichtsraumes verantwortlich. Die Stühle werden nach Unterrichtsschluss auf die Tische gestellt und die Fenster verschlossen. Die Schüler/innen sollen in der Regel die Schule unmittelbar nach Unterrichtsschluss verlassen und den Heimweg antreten.

5. Verhalten bei Notfällen

Bei Feueralarm ist nach den ausgehängten Alarmplänen zu verfahren, die ausgewiesenen Fluchtpläne sind zu benutzen. Die Klasse richtet sich nach den Anweisungen des Lehrers. Unfälle auf dem Schulweg bzw. auf dem Schulgrundstück sind sofort im Sekretariat mitzuteilen, damit sie unverzüglich dem GUV gemeldet werden können.

6. Hygienevorschriften

Die Hygienevorschriften der Schule sind auf Grundlage des § 36 Infektionsschutzgesetzes unbedingt einzuhalten.

Seelze, März 2017